location.reload(true);
JGV Kripp
Aktuelles beim JGV Kripp
Erfolgreicher Start des neuen Festausschusses


Auf der Jahreshauptversammlung im Januar hatten die Kripper Junggesellen einen neuen Festausschuss gewählt. Zur Unterstützung werden zukünftig Wilfried Brüssel, Joshua Hille, Timm Pollmann, Philipp Schmitt und Philipp Theisen den Vorstand bei der Vorbereitung der Kirmes unterstützen. Trotz der bevorstehenden Karnevalstage nahmen die Männer um Marc Boes die Arbeit direkt auf und trafen sich bereits am 02. Februar zu einer neuen Sitzung. Natürlich ging es den ganzen Abend um die bevorstehenden Kirmestage in Kripp, welche dieses Jahr vom 25.-28. Mai 2018 gefeiert werden. Vor allem mit der Gestaltung des Programms wurde sich intensiv beschäftigt. Nach langen und intensiven Überlegungen und aufgrund der Gespräche auf der Jahreshauptversammlung entschied sich der Festausschuss schließlich dafür die Disko am Freitagabend erneut unter das Motto „90er-Jahre“ zu setzen. Das Highlight in 2018 wird dann wie im Vorjahr der Samstagabend bilden. Familie Hossa wird zum zweiten Schlagerabend in Kripp aufspielen und sicherlich das Publikum genauso verzaubern wie in 2017. Hierfür können ab sofort bei dem Festausschuss-Mitglied Wilfried Brüssel Karten im Vorverkauf erworben werden. Ebenso wurde die Homepage der Junggesellen (www.jgv-kripp.de) durch Lukas Boes so angepasst, dass auch online Karten bestellt werden können. Für den Einsatz der Beiden dankte Marc ihnen sehr. Die weiteren Kirmestage werden dann etwas ruhiger angegangen. Die intensiven Planungen zum Kirmessonntag sind hierbei in vollem Gange. Für den Königsball am Kirmesmontag konnte die Gruppe Sunshine-Dance Band verpflichtet werden. Neben dem Programm sprach der neue Festausschuss auch noch über viele andere Punkte. So wurde zum Beispiel das Plakat für den Samstagabend genau in Augenschein genommen und auch das erste Werbemateriel für den Freitagabend gesichtet. Aber auch viele Kleinig-keiten, die die Kirmes erst ausmachen, so z.B. die Schausteller, die Gestaltung des Festaus-schusses und das Angebot an den Theken und im Imbiss waren Themen für den Abend. Zum Abschluss der Sitzung dankte Marc allen für die konstruktiven und intensiven Gesprä-che. Er freut sich auf die kommenden Planungen mit dem neuen Ausschuss. Aus seiner Sicht sind die Planungen für die Kirmes 2018, 25. - 28. Mai, gut und weit voran-geschritten.
Weichen für die Kirmes 2018 bereits gestellt!


Der Festausschuss des Junggesellenvereins Kripp, dieser die alljährliche Kirmes in Kripp organisiert, hat bereits die Weichen für 2018 gestellt. Die Maikirmes, die im nächsten Jahr vom 25.05. bis zum 28.05.2018 gefeiert wird, hält wieder Programm für jung und alt bereit. Neben altbewährten wird man sich auch im nächsten Jahr auf neue Programmpunkte freuen dürfen. In das Kirmeswochenende wird man am Kirmesfreitag wieder mit einer Mottoparty starten. Traditionell wird hierzu wieder der Mallorca Mega Park DJ Fosco an diesem Abend seine Platten auflegen und das Festzelt wieder in eine Partyarena verwandeln. Am Kirmessamstag steht dann wieder komplett der Schlager im Mittelpunkt. Denn auch für 2018 konnte man die Party- und Schlagerband Familie Hossa wieder verpflichten. Die insgesamt 9 Vollblutmusiker, die bereits 2017 ihr Können im Kripper Festzelt unter Beweis stellen konnte, wird sicherlich wieder, neben der musikalischen Leistung, durch ihre atemberaubende Bühnenshow die Gäste in beste Party Stimmung verzaubern. Natürlich wird das Festzelt zu dem Abend auch wieder entsprechend hergerichtet sein, so dass sich jeder Gast direkt zu Hause fühlen wird. Der Kartenvorverkauf hierzu startet bereits auf dem Kripper Weihnachtsmarkt am Sonntag, den 17. Dezember. Karten können dann dort am Getränkestand für den Vorverkaufspreis von 9€ erworben werden. Im Anschluss können diese dann bei Wilfried Brüssel(Tulpenweg 6 in Kripp), online oder nach Karneval in den Kreissparkassenfilialen Remagen und Kripp erworben werden. Der Kirmessonntag wird wieder traditionell mit dem Bürgerfrühstück beginnen. Bei einem leckeren Frühstücksteller und Kaffee kann man dann wieder im Festzelt oder auf der Außenterrasse mit der Kripper Bevölkerung gestärkt in den Tag starten. Für die weitere Gestaltung des Tages ist der Festausschuss allerdings noch in der Planungsphase. Am Kirmesmontag wird man dann traditionell mit dem Königsball in den Tag starten. Dabei wird dann der neue Junggesellenkönig, der bei Königsschießen am Ostermontag ermittelt wird, geehrt. Musikalisch wird der Tag durch die Sunshine Dance Band begleitet. Im Anschluss zum Königsball wird man ebenfalls mit der Koblenzer Band in den letzten Kirmesabend starten. Voller Dynamik wird man Ihnen die besten Partysongs, die Welthits von Pop-Rock, Oldies, bis hin zu den aktuellen Chart-Hits präsentieren. Nicht zu vergessen: die Kölsche Tön. Mit einem wahrem Feuerwerk der Unterhaltung wird man so den letzten Kirmesabend zu einem unvergesslichen Kirmesausklang machen. Die Kripper Junggesellen freuen sich bereits jetzt schon mit der Bevölkerung aus nah und fern eine sicherlich wieder tolle Kirmes zu feiern.
Martinsausschuss organisierte 70. Martinsfest!

Auch in diesem Jahr organisierte der Martinsauschuss des Junggesellenvereins Kripp das Kripper Martinsfest. Neben einem der größten Martinsfeuern im Kreis Ahrweiler, hatte man in diesem Jahr zum Jubiläumsfest, ein kleines Highlight für die Zugteilnehmer vorbereitet. Eine Lichtschrift aus brennenden Fackeln zeigte eine überdemisionale "70", die für das 70jährige Bestehen des Martinsausschusses steht. Nachdem man in den Vorwochen bereits das riesige Feuer aufgebaut hatte, konnte man schließlich am 14. November um 18.00 Uhr den Martinszug starten. Ziel wie in jedem Jahr war es, am Ende der Zugstrecke das tolle Feuer zu sehen, welches bereits schon aus der Entfernung gut sichtbar war. Im Anschluss konnte dann jeder seinen Martinswecken beim St. Martin am Feuerwehrhaus abholen. (weitere Bilder)
Rückblick Rheinuferfest 2017!

Am 1. Samstag im August luden die Kripper Junggesellen zu ihrem bereits zu Tradition gewordenen Rheinuferfest ein. Bereits zum 9. Mal veranstaltete der Junggesellenverein Kripp das beliebte Fest am Kripper Rheinufer. Bei sonnigem Wetter konnten sich die Gäste aus Kripp und Umgebung am neu gestalteten Rheinufer verwöhnen lassen. Neben Kaffee und selbstgebackenen Kuchen stand auch der Schankwagen mit selbstgemachter Bowle bereit. Der Holzkohlegrill verbreitete wieder einen leckeren Geruch, der jeden Fahrradfahrer auf eine leckere Bratwurst einlud. Auch in diesem Jahr stand für die kleinen Gäste wieder eine Hüpfburg für viel Spaß bereit.
Rückblick Kirmes 2017!

Nach einer langen Vorbereitung konnten sich die Kripper Junggesellen auf ihr 160 jähriges Vereinsjubiläum freuen. Wie in jedem Jahr feiern die Kripper Junggesellen mit der Bevölkerung aus nah und fern im Mai ihre traditionelle Maikirmes. Bereits mittwochs früh startete man mit dem Aufbau des großen Festzelts auf dem Johann-Gerhard-Kirschbaumplatz. An den Folgetage dekorierten und richteten die Junggesellen ihr Festzelt ein, sodass man freitags pünktlich ab 20Uhr starten konnte. Dieses Jahr stand der Kirmesstart erneut unter dem Motto, "The 90's Mega Party" mit DJ Fosco. So feierten die jungen Leute in einem gut gefüllten Zelt bis in die frühen Morgenstunden. Nach einer kurzen Nacht traf man sich schon früh am Morgen, um das Zelt für den Kirmessamstag vorzubereiten. Am Nachmittag holte man den neuen Junggesellenkönig Sven Zaude mit einem Festzug ab. Mit musikalischer Begleitung startete der Festzug Richtung Kirche, um an der Messe teilzunehmen. Im Anschluss ging man im Festzug wieder Richtung Zelt, um mit dem Fassanstich die Kirmes offiziell zu eröffnen. Am Abend folgte das Highlight des 160. Vereinsjubiläums, das die Kripper Junggesellen in diesem Jahr feierten. Bei Schlager- und Partymusik feierte man mit der Familie Hossa, wieder bis in den frühen Morgen. Neben der Musik, war auch die Dekoration des Festzelts wieder passend zum Motto gewählt. Dazu gehörte in diesem Jahr, neben dem riesigen Gameboy des Vorjahres, ein überdimensionales Fernsehen aus den 70er Jahre dazu. Nach einer Umbauphase in der Nacht ging es jedoch schon um 5Uhr weiter. Mit den Rheintalern zogen die Junggesellen durch den Ort und weckten Ehrenmitglieder des Vereins. Im Festzelt wurden schon ab 9Uhr die Tore geöffnet, um gemeinsam mit den Krippern Bürgern zu frühstücken. Auch in diesem Jahr konnten sich die Junggesellen wieder über ein gut gefülltes Zelt beim Bürgerfrühstück freuen. Am Nachmittag startete DJ Jörg im Zelt mit dem Tanzcafe, begleitet mit Tanzeinlagen der Magic Dancers. Auch auf der Zeltterrasse war bei sonnigem Wetter wieder Hochbetrieb. Neben der Imbissbude öffnete am Sonntag das gut gefüllte Kuchenbüffet. Den Abend ging man etwas ruhiger an, sodass die Kripper Bürger in geselliger Runde am Schankwagen noch das ein oder andere Kaltgetränk genießen konnten. Am Montag startete man am Nachmittag mit einem Festzug um den König Sven Zaude abzuholen. Neben dem Festzug unterhielten die Rheintaler auch den Königsball musikalisch. Zum Abschluss der Kripper Kirmes sorgten die PolkapoyZ nochmal für jede Menge Stimmung. Nach dem letzten Song der Maikirmes 2017, beerdigten die Junggesellen ihren Kirmesmann und man freut sich bereits auf die nächste Kirmes in Kripp.
Unser neuer König Sven!

Am Ostermontag war es wieder soweit, die Kripper Junggesellen veranstalteten das 78. Königschießen auf dem Kripper Schützenplatz. Es galt den Nachfolger von Konstantin Knebel zu ermitteln. Nach der Messe und der anschließenden Kranzniederlegung auf dem Friedhof, starteten ab 14.00Uhr die inaktiven Mitglieder. Hier konnten sich Jürgen Delord(Kopf), Frank Schmitt(linker Flügel), Karlheinz Boes(rechter Flügel) und Thomas Schmitt(Schweif) die Pokale sichern. Denn Rumpf ergatterte sich Bastian Ehlert. Nachdem der neue Inaktiven-König ermittelt wurde, ging es für die aktiven Junggesellen heiß zur Sache. Bei einem spannenden Wettkampf konnte sich Philipp Unkelbach(Kopf), Sven Zaude(linker Flügel), Leon Loga(rechter Flügel) und Timo Schmitt(Schweif) über einen erfolgreichen Treffer freuen. Nach insgesamt 99. Schuss stand nun der neue König fest. Den Rumpf des Königsvogels konnte Sven Zaude um 19.15 Uhr von der Stange holen. Im Anschluss fand die Siegerehrung der erfolgreichen Schützen statt. Traditionell wurde anschließend der neue König der Junggesellen mit einem großen Fackelzug nach Hause begleitet.
Kripper Junggesellen feierten Karneval

Auch in diesem Jahr ließen es sich die Kripper Junggesellen wieder nicht lassen, einen eigenen Karnvalswagen zu bauen. Auf einem Rundballenhänger baute man aus Balken und Brettern ein altes Röhrenradio, unter dem Motto "Schlagerradio". Nach einer Bauzeit von 7Wochen konnten die Junggesellen stolz ihren Wagen präsentieren. Neben dem Kripper Strohbärtreiben eroberte man in diesem Jahr erstmalig die Straßen in Oberwinter. Zum Abschluss eines langen Karnevalwochendes traf man sich am Veilchendienstag, um mit dem Radio auch in Sinzig die Schlagerherzen zu erobern.
Jahreshauptversammlung - Junggesellenverein Kripp wählt neuen Vorstand

Am vergangenen Samstag herrschte besonderer Betrieb im Hotel Rhein-Ahr Schremmer. Hatte der Vorstand des Junggesellenverein Freundschaftsbundes, rund um seinen 1. Vorsitzenden Marc Boes, die Mitglieder zur alljährlichen großen Jahreshauptversammlung geladen. Der Einladung waren zahlreiche Mitglieder gefolgt, galt es an diesem Abend doch unter anderem einen neuen Vorstand an der Spitze des Vereins zu wählen. Der Präses des Junggesellenvereins Pastor Steffens hatte es sich ebenfalls nicht nehmen lassen an diesem besonderen Abend der Versammlung beizuwohnen. Neben der Wahl des Vorstandes stand ebenfalls die turnusmäßige Neuwahl der Offiziere, der Kassenprüfer und die Wahl des Strohbärs nebst seines Treibers für das diesjährige Strohbärtreiben in Kripp an. Doch bevor Marc Boes den Wahlmarathon einleiten konnte, konnte zunächst noch ein neues Mitglied in den Reihen der Junggesellen aufgenommen werden. Philipp Schmitt bekundete zu Beginn der Versammlung sein Interesse an einer Mitgliedschaft im JGV und stellte sich der Versammlung vor. Nach der traditionellen Wahl mit schwarzen und weißen Bohnen konnte der Vorsitzende ihn als neues Mitglied im Junggesellenverein offiziell willkommen heißen. Nachdem das Protokoll der Herbstversammlung verlesen wurde und Kassierer Markus Schäfer seinen ausführlichen Kassenbericht der Versammlung vorgestellt hatte, wurde ihm und dem Vorstand eine einwandfreie Kassenführung durch die beiden Kassenprüfer Udo Schmitt und Frank Kremer attestiert. Diese beantragten daraufhin die Entlastung des gesamten Vorstandes. Mit dem offiziellen Rücktritt des Vorstandes, welcher durch ein herzliches Dankeschön des 1. Vorsitzenden an alle bisherigen Vorstandskameraden begleitet wurde, wurde nun die Wahlserie eingeläutet. Diese wurde vom zuvor bereits seitens der Versammlung gewählten Hauptmann Florian Stadtfeld mit herzlichen und zielgerichteten Worten gekonnt und souverän geleitet. Der geschäftsführende Vorstand des Junggesellenvereins setzt sich nunmehr wie folgt zusammen. Als alter und neuer 1. Vorsitzender des Vereins wurde Marc Boes seitens aller Vereinsmitglieder in seinem Amt bestätigt. Die erste Neuerung erfolgte auf der Position des 2. Vorsitzenden. Sehr zur Freude aller Vereinskameraden kandidierte nach einer kurzen Bedenkzeit, die seitens des Versammlungsleiters in Form einer Versammlungsunterbrechung gewährt wurde, Georg Weber für das zweithöchste Amt im Verein. Er wurde seitens der Versammlung ebenfalls einstimmig, bei eigener Enthaltung gewählt. Nachdem Markus Schäfer für eine erneute Kandidatur als Kassierer sich nicht mehr zur Wahl stellte, wurde seitens der Versammlung Daniel Schneider als möglicher Kandidat vorgeschlagen. Er wurde ebenfalls einstimmig bei eigener Enthaltung seitens der Versammlung gewählt. Neuer Schriftführer des JGV bei gleichem Wahlergebnis ist Lukas Boes. In einer en Bloc-Abstimmung wurden als Beisitzer im Vorstand Stephan Ott, Philipp Unkelbach, Lukas Loga, Dirk Boes und Timo Schmitt gewählt. Nun konnte Hauptmann Florian Stadtfeld die Versammlung an den neuen alten 1. Vorsitzenden Marc Boes übergeben, der im Anschluss die Wahl der Kassenprüfer durchführte. Zum Kassenprüfer wurden Ralf Hille, Bastian Ehlert und als Ersatzkassenprüfer Jürgen Delord gewählt. Bei der Neuwahl der Offiziere wurden Hauptmann Florian Stadtfeld und Leutnant Bastian Ehlert in ihren Ämtern ebenfalls einstimmig bestätigt. Neumitglied Philipp Schmitt wird als jüngstes Vereinsmitglied dieses Jahr ins Stroh gesteckt. Beim Strohbärtreiben am Karnevalssamstag, den 25.02.2017 wird er ab 14.11 Uhr als Strohbär von Timm Pollmann durch die Kripper Straßen getrieben werden, um dem Winter den Gar auszumachen. Nachdem nun alle Wahlen vollzogen waren, kam Marc Boes auf die diesjährigen Events des Vereins zu sprechen. Allen voran ist hierbei die große Kripper Traditionskirmes vom 19. - 22. Mai zu nennen. Das Highlight eines jeden Jahres im alten Treidelort steht in diesem Jahr unter einem besonderen Anlass. Der Junggesellenverein feiert sein 160 jähriges Vereinsjubiläum. Mit einem speziellen Augenmerk auf den Kirmessamstag, stimmten der Vorsitzende Marc Boes und Festausschussleiter Philipp Unkelbach die Mitglieder bereits auf einen besonderen Abend ein. Familie Hossa wird in 9 köpfiger Musikerformation am Kirmessamstag das Kripper Festzelt zum Beben bringen. Ebenfalls berichtete der Festausschussleiter seinen Kameraden, dass der Kartenvorverkauf für diesen Abend in den Filialen der Kreissparkasse Kripp und Remagen sowie auf der Homepage des JGVs längst in vollem Gange sei. Nachdem unter Punkt Verschiedenes nochmals ein besonderes und herzliches Dankeschön an den ehemaligen Kassierer Markus Schäfer, der dieses Amt nunmehr 8 Jahre bekleidet hatte, gerichtet wurde, konnte die zügige und konstruktive Jahreshauptversammlung durch den 1. Vorsitzenden Marc Boes um 23.10 Uhr geschlossen werden.
Kartenvorverkauf gestartet


Am 4. Adventssonntag startete der Junggesellenverein ihren Kartenvorverkauf für die Schlagerparty auf der Maikirmes am 20. Mai 2017 in Kripp. Auf dem Kripper Weihnachtsmarkt verkaufte man neben kühlen Getränken bereits die ersten Karten für den Kirmessamstag. Weiterhin können Karten bei der Kreissparkasse Remagen und Kripp, bei Wilfried Brüssel im Tulpenweg 6 in Kripp oder online erworben werden. Im Vorverkauf sind die Karten für 8 Euro und an der Abendkasse für 10 Euro zu erhalten.
Kripper Junggesellen erkundeten den Schwarzwald


Am Morgen des 09.09.2016 traf man sich bereits schon früh, um gemeinsam mit dem Bus Freudenstadt anzusteuern. Das erste Ziel war der Rastplatz Dannstadt, hier freute man sich auf ein leckeres Frühstück im Freien. Nachdem jeder Hunger gesättigt war reiste man weiter in das Schwarzwaldstädtchen Bad Herrenalb. In der 850 Jahren altem Stadt bestand die Möglichkeit in einem der zahlreichen Restaurants ein Mittagessen einzunehmen oder sich die Kurstadt anzusehen. Anschließend ging es über die Schwarzwald-Hoch-Straße zum Mummelsee. Hier nutzen die Junggesellen die Pause um eine Runde mit dem Tretboot über den See zu fahren oder das wunderbare Wetter auf der Berghotelterrasse zu genießen. Gegen Abend traf man endlich nach einer langen Fahrt in Freudenstadt ein. Nach der Zimmerverteilung stand der Abend zur freien Verfügung, welcher zur Begutachtung der örtlichen Lokalitäten genutzt wurde. Nach einer kurzen Nacht traf man sich um 10.00Uhr um gemeinsam nach Gutach zu fahren und das Freilichtmuseum "Vogtsbauernhöfe" zu erkunden. Nach einer Führung durch die alten Höfe nutzten die Junggesellen den anliegenden Biergarten für eine Pause. Auf der Rückfahrt zum Hotel machten wir einen Abstecher nach Schiltach. Am Abend traf man sich zu einem gemeinsamen Abendessen im Turmbräu in Freudenstadt. Nach einer erneuten kurzen Nacht startete man nach dem Frühstück Richtung Sinsheim. Hier besuchte die Truppe das Auto & Technikmuseum. Als letztes Ziel vor der Ankunft in Kripp lag die Koblenzer Brauerei. Als Tour-Abschluss gab es hier ein gemeinsames Abendessen, bevor man wieder mit dem Bus nach Kripp fuhr.
Kripper Junggesellen veranstalteten 8. Rheinufer-Fest


Am 1. Samstag im August veranstalteten die Kripper Junggsellen die 8.Auflage des Rheinuferfest. Bei sommerlichen Temperaturen am Kripper Rheinufer konnten sich die Gäste wieder einmal verwöhnen lassen. Neben einem reichgedeckten Kuchenbuffet, stand auch der Holzkohlegrill wieder für deftige Grillwürste bereit. Gegen den Durst sorgten die Junggesellen im Schankwagen mit kühlen Getränken. Für die kleineren Gäste stand in diesem Jahr erstmalig neben dem Kinderschminken auch eine Hüpfburg bereit.
Kripper Junggesellen verteidigen 3.Platz


Auch in diesem Jahr konnten sich die Junggesellen aus Kripp wieder über den 3.Platz bei den Kripper Dorfmeisterschaften freuen.
Rückblick Kirmes 2016


Nach einer langen Vorbereitung konnten sich die Kripper Junggesellen auf ihre traditionelle Maikirmes freuen. Bereits mittwochs hatte man das Festzelt auf dem Kripper Kirmesplatz aufgestellt und anschließend dekoriert und eingerichtet, sodass man Freitags pünktlich ab 20Uhr starten konnte. Dieses Jahr stand der Kirmesstart unter einem neuen Motto, "The 90's Mega Party" mit DJ Fosco. So feierten die jungen Leute in einem gut gefüllten Zelt bis in die frühen Morgenstunden. Nach einer kurzen Nacht traf man sich schon früh am Morgen, um das Zelt für den Kirmessamstag vorzubereiten. Am Nachmittag holte man den neuen Junggesellen König Konstantin Knebel mit einem Festzug ab. Mit musikalischer Begleitung startete der Festzug Richtung Kirche um an der Messe teilzunehmen. Im Anschluss ging man im Festzug wieder Richtung Zelt um mit dem Fassanstich die Kirmes offiziell zu eröffnen. Am Abend folgte das nächste Highlight mit der 3. Kölsche Nacht. Mit Rock- und Partymusik feierte man mit den Dom-Piraten, wie am Vorabend bis in den frühen Morgen. Um 5Uhr am Morgen ging es jedoch schon weiter. Mit den Rheintalern zogen die Junggesellen durch den Ort und weckten ihre Ehrenmitglieder. Im Festzelt wurden schon ab 9Uhr die Tore geöffnet, um gemeinsam mit den Krippern Bürgern zu frühstücken. Auch in diesem Jahr konnten sich die Junggesellen wieder über ein gut gefülltes Zelt beim Bürgerfrühstück freuen. Am Nachmittag startete DJ Jörg im Zelt mit dem Tanzcafe, begleitet mit Tanzeinlagen der Kripper Stadtsoldaten. Auch auf der Zeltterrasse war bei Sonnigem Wetter wieder Hochbetrieb. Neben der Imbissbude öffnete am Sonntag das gut gefüllte Kuchenbüffet. Den Abend ging man etwas ruhiger an, sodass die Kripper Bürger in geselliger Runde am Schankwagen noch das ein oder andere Kaltgetränk genießen konnten. Am Montag startete man am Nachmittag mit einem Festzug um den König Konstantin Knebel abzuholen. Neben dem Festzug unterhielten die Rheintaler auch den Königsball musikalisch. Zum Abschluss der Kripper Kirmes sorgten die PolkapoyZ nochmal für jede Menge Stimmung. Nach dem letzten Song der Maikirmes 2016, beerdigten die Junggesellen ihren Kirmesmann und man freut sich bereits auf die nächste Kirmes in Kripp. Weitere Bilder von unserem Festwochenende finden Sie unter unserer Galerie.
Maibaumstellen 2016


Am vergangenen Samstagmorgen trafen sich die Kripper Junggesellen schon früh, um gemeinsam in den Remagener Wald zu fahren. Dort wurde die 28 Meter lange Fichte mit dem Traktor aus dem Wald geschleppt und anschließend mit Muskelkraft auf den Hänger verfrachtet. Nachdem man den neuen Ortsmaibaum verzurrt hatte, hieß es Aufsitzen und die Kripper Junggesellen nahmen ihren Platz auf dem Baum ein. Auf halber Strecke wurde man wieder von Familie Ockenfels zu einem deftigen Zwischenstopp eingeladen. Nachdem sich alle Vereinsmitglieder gestärkt hatten, ging es weiter Richtung Kripp. In der Dorfmitte galt es dann zunächst den Baum zu schälen und anschließend mit Kranz und Krone zu versehen. Nach der Feinarbeit ging es mit Muskelkraft weiter, denn der Kripper Maibaum wird traditionell mit Stiepen gestellt. Stück für Stück wurde der Baum in die gewünschte Position gedrückt. Auch im diesem Jahr hatte sich die Arbeit wieder gelohnt. Ein wunderschöner Maibaum schmückt nun bis Ende Mai die Kripper Dorfmitte. Am 30. April veranstaltet der Junggesellenverein Kripp mit ihrem neuen König Konstantin Knebel das traditionelle Maiansingen. Mit kalten Getränken, frischer selbstgemachter Maibowle und leckeren Würstchen laden die Junggesellen an diesem Abend zum gemütlichen Zusammenkommen aller Kripper unter dem riesigen Maibaum an der Dorfmitte ein. Der Junggesellenverein freut sich bereits viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Kripp an diesem Abend an der Dorfmitte begrüßen zu dürfen.
Neuer König 2016 ist Konstantin Knebel


Ostermontag war es wieder soweit, die Kripper Junggesellen veranstalteten das 77. Königschießen auf dem Kripper Schützenplatz. Es galt den Nachfolger von Fabio Loga zu ermitteln. Nach der Messe und der anschließenden Kranzniederlegung auf dem Friedhof, starteten ab 14.00Uhr die inaktiven Mitglieder. Hier konnten sich Carsten Delord(Kopf), Thomas Schremmer(linker Flügel), Thomas Schmitt(rechter Flügel) und Frank Hille(Schweif) die Pokale sichern. Denn Rumpf ergatterte sich Bastian Ehlert. Nachdem der neue Inaktiven-König ermittelt wurde, ging es für die aktiven Junggesellen heiß zur Sache. Bei einem spannenden Wettkampf konnte sich Ralf Hille(Kopf), Axel Blumenstein(linker Flügel), Jannik Lapo(rechter Flügel) und Daniel Schneider(Schweif) über einen erfolgreichen Treffer freuen. Nach insgesamt 229. Schuss stand nun der neue König fest. Den Rumpf des Königsvogels konnte Konstantin Knebel um 19.19 Uhr von der Stange holen. Im Anschluss fand die Siegerehrung der erfolgreichen Schützen statt. Traditionell wurde anschließend der neue König der Junggesellen mit einem großen Fackelzug nach Hause begleitet.
Kripper Junggesellen eroberten die Straßen


Auch in diesem Jahr ließen es sich die Kripper Junggesellen wieder nicht lassen, einen eigenen Karnvalswagen zu bauen. Auf einem Rundballenhänger baute man aus Balken und Brettern einen VW-Bulli, mit dem Motto "UNSERE WERTE STIMMEN". Nach einer Bauzeit von 7Wochen konnten die Junggesellen stolz ihren Wagen präsentieren. Neben dem Kripper Strohbärtreiben eroberte man in diesem Jahr erstmalig die Straßen in Oberwinter. Zum Abschluss eines langen Karnevalwochendes traf man sich am Veilchendienstag, um mit dem Bulli durch die Sinziger Straßen zu reisen.
Martinstag 2015


Rheinuferfest 2015

Kirmes 2015

Kripper Strohbärtreiben 2015
Kirmes 2014


Wasserturm Piraten holten den 1.Platz im Remagener Karnevalszug

Neun Wochen Arbeit am Karnevalswagen hatten sich gelohnt. Aus einem Traktoranhänger bauten die Kripper Junggesellen ein prächtiges Schiff. Bei der Motivwagen Prämierung im Remagener Karnevalszug sicherte sich der JGV den ersten Platz.