Aktuelle Nachrichten

Anmeldung zum Karnevalsumzug

Gerade sind die Kripper Junggesellen erst in das Vereinsjahr 2019 gestartet, so lässt ihr erstes Highlight für den alten Treidelort nicht lange auf sich warten. Denn als Ausrichter des Straßenkarnevals in Kripp, zelebrieren die Junggesellen wieder ihr, über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes, traditionelles Strohbärtreiben. Ein althergebrachter Brauch, der aber selbst in der heutigen schnelllebigen Zeit seine Attraktivität in Kripp in keinster Weise eingebüßt hat. So freut sich Präsident Marc Boes wieder auf die vielen Jecken, die am Karnevalssamstag, den 02. März ab 14.11 Uhr die Kripper Straßenzüge in einen Hexenkessel der guten Laune verwandeln werden. Die Zugaufstellung erfolgt im Sandweg. Um 14.11 Uhr wird der Strohbär zuerst die Quellenstraße hinauf getrieben. Weiter geht es über die Mittelstraße, Neustraße, Voßstraße, Quellenstraße, erneut über die Mittelstraße, Rosenstraße, Batterieweg und Johannesweg zurück zum Kirmesplatz. Dort wird sich der Zug wieder auflösen. Zur Stärkung aller Jecken aus Nah und Fern werden die Junggesellen auch wieder einen Schankwagen in der Ortsmitte aufstellen. Neben dem „Standardangebot“ wird den Karnevalisten bei kalter Witterung auch in diesem Jahr wieder heißer Glühwein angeboten werden.

Details zum Zug:

-Termin 02.03.2019
– Start 14.11 Uhr
– Zugaufstellung erfolgt im Sandweg
– Zugweg: Quellenstraße, Mittelstraße, Neustraße, Voßstraße, Quellenstrße, Rosenstraße, Batterieweg, Johannesweg

Zugregeln für Teilnehmer:
  • jedes motorisierte Wagengespann muss durch Sie mit Wagenbegleiter gesichert werden(2 Begleiter pro Achse)
  • jedes Fahrzeug und jeder Anhänger muss über eine gültige TÜV-Zulassung verfügen
  • für jedes Fahrezug wird eine Brauchtumsbescheinigung benötigt, diese bekommen Sie ohne Probleme bei Ihrer Fahrzeugversicherung(muss bereits im Vorfeld eingereicht werden)
  • den Fahrern der Fahrzeuge ist strengstens untersagt Alkohol vor sowie während des Zuges zu sich zu nehmen
  • Lautstärke von Musik auf Wagen, oder in den Gruppen ist so zu regeln, das vorangehende oder nachfolgende Gruppen nicht durch diese übertönt werden- anfallender Müll muss durch die Zugteilnehmer selbst entsorgt werden
  • anfallender Müll muss durch die Zugteilnehmer selbst entsorgt werden

 

>>zum Zug anmelden<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.