Aktuelle Nachrichten

Kripper Junggesellen spenden 2.600,- Euro für die Flutopfer

Auf ein erfolgreiches Rheinufer-Fest konnten der neue Vorsitzende des Junggesellenvereins, Timo Schmitt, und sein Vorgänger, Marc Boes, im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung blicken. Das am 07. August stattgefundene Fest am Rheinufer hatte nicht nur viele Besucher angelockt und bei allen Gästen für gute Stimmung gesorgt, sondern hat auch ein überraschend positives Ergebnis erzielt. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung stellte der Vorstand das überdurchschnittliche Ergebnis dar.
Im Vorfeld zur Sitzung hatte der Vorstand des Vereins sich schon darauf verständig, dass man das Ergebnis auf insgesamt 2.600,- Euro durch den Verein aufrunden wird. Stolz präsentierten der alte Vorsitzende Marc Boes und sein neu gewählter Nachfolger Timo Schmitt den symbolischen Scheck der Versammlung. Beide sind froh, dass ein so positives Ergebnis, durch vor allem zahlreiche Spende, durch das Fest erzielt werden konnten. Die Spendensumme von 2.600,- Euro zahlen die Junggesellen gerne auf das bei der Kreissparkasse eingerichtete Spendenkonto des Kreises ein. Sie freuen sich schon darauf, wenn man an der Ahr nach einem erfolgreichen Wiederaufbau auch wieder Junggesellenfeste feiern kann und die durch die Junggesellenvereine gelebten Traditionen wiederbelebt werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.